Nachhaltig in verschiedenen Ebenen

Als wir uns entschieden das Bogentrakt Hostel im ehemaligen Stadtgefängnis Sennhof in Chur zu verwirklichen, haben wir uns auch dazu entschieden, dass wir mehr sein wollen als bloss eine Übernachtungsmöglichkeit in Chur. Wir entschieden uns, diesen Weg so nachhaltig und rücksichtsvoll auf Mensch und Umwelt zu gestalten wie nur möglich. Dass wir es nun unter die letzten Projekte des Raiffeisen Futura Nachhaltigkeitspreis geschafft haben, bestätigt uns auf unserem Weg und freut uns riesig. Wir wollen den Preis natürlich gewinnen, denn wir denken es ist Zeit für ein anderes, bewussteres Reisen und wo passt das besser hin als in ein umfunktioniertes Gefängnis? 

Gemeinsam mit euch bringen wir die Freiheit zurück in den ehemals härtesten Knast der Schweiz. Stimmt jetzt für uns ab im Publikumsvoting auf raiffeisenfutura.ch!

Wir bauen das Bogentrakt Hostel im Sennhof auf folgenden Nachhaltigkeitspfeilern auf:

Soziale Nachhaltigkeit
  • Das Bogentrakt Hostel soll Reisende mit Lokalbevölkerung verbinden und zu einem Ort des Austauschs werden. Dafür werden Begegnungsflächen geschaffen, die den Gästen des Hostels sowie unseren Nachbarn im Sennhof und den Churerinnen und Churern offen stehen. Dies sind unter anderem der kleine Spazierhof hinter dem Bogentrakt, unser Aufenthaltsraum, der Arbeitsraum/Co-Working Space sowie die Gäste-Küche und die Rezeption.
  • Zur Vernetzung von Locals und Travellern finden Gäste-Events statt, die den Gästen das Churer Lebensgefühl näher bringen sollen. Die Gäste-Events sind wiederum auch für Churerinnen und Churer offen.
  • Unsere Hostel-Rezeption dient unseren Nachbarn im Sennhof als kleiner Nachbarschaftskiosk. Man kann sich austauschen, Kaffee trinken und Sonntags ein paar Grundnahrungsmittel einkaufen, falls zuhause grad was fehlt.
  • Wir bieten unserem Team eine faire Entlöhnung, ein modernes und offenes Arbeitsklima und fördern und fordern einander. Wir integrieren und partizipieren. Die Hierarchien werden flach sein, wir wollen alle von einander lernen und unsere Arbeit nach unseren Stärken aufteilen.
  • Das ganze Team soll mitgestalten und sich einbringen können. Wir kommunizieren transparent und ehrlich.
  • Wir setzen uns für soziale Anliegen ein und kooperieren bevorzugt mit Unternehmungen, welche diese Philosophie teilen.
Ökologische Nachhaltigkeit
  • Produkte aus der Region werden bevorzugt eingesetzt. Die Wertschöpfung bleibt somit in der Umgebung und die Lieferwege werden verkürzt.
  • Wo es nicht möglich ist, regionale Produzenten einzusetzen, werden Partner gesucht, die fair und nachhaltig produzieren, unsere Werte teilen und es wird darauf geachtet, dass die Lieferwege so kurz wie möglich sind.
  • Im Bogentrakt Hostel kann CO2-neutral übernachtet werden. Dafür kann der CO2-Ausstoss der bei der Übernachtung entsteht, kompensiert werden. Wir verdoppeln die Kompensationen mit unserem Beitrag und verpflichten uns den Überschuss in Nachhaltigkeitsmassnahmen in unserem Betrieb zu investieren. Lies mehr über das "Cause We Care" Programm von myClimate.
  • Wir recyclen und gehen sparsam mit unseren Ressourcen um. Dinge werden wiederverwendet bevor sie weggeworfen werden. 
  • Manchmal hilft nur der Verzicht, auch für den Gast: Bei uns gibt es keine tägliche Zimmerreinigung und damit auch keinen täglichen Wäschewechsel. Auf Wunsch und Aufpreis kann dies durch den Gast bestellt werden. Wir haben keine Minibar, keine Klimaanlage, keine TVs in den Zimmern. Wir versuchen möglichst papierlos zu arbeiten.
  • Wir upcyclen: Alten Tischen und Stühlen des Gefängnisses wird neues Leben eingehaucht, die Gefängnistüren bleiben erhalten und werden aufgefrischt, die Waschmaschinen der Gefängniswäscherei waschen nun Gästewäsche. 
  • Wir sind ans Fernwärmenetz der Stadt Chur angeschlossen. Ideale Voraussetzungen für eine umweltschonende Strom- und Wärmeversorgung.
  • Wir ermutigen unsere Gäste mit den ÖV anzureisen. Parkplätze gibt es im Sennhof nämlich keine und für Bahn- oder Velo-Reisen ist Chur schliesslich idealer Ausgangspunkt.
  • Im kleinen Spazierhof soll ein Garten entstehen in dem unsere Gäste und unsere Nachbarn zu mehr Biodiversität beitragen können.
  • Wir wollen zu einem ökologischeren Reisen ermutigen in dem wir unsere Gäste sensibilisieren. Eine längere Aufenthaltsdauer und eine realistische Sichtweise auf das Leben in Chur steht im Vordergrund. 
Wirtschaftliche Nachhaltigkeit
  • Unsere Leistungen werden zu einem fairen Preis angeboten. Ihr sollt nie zu viel aber auch nie zu wenig für euren Aufenthalt bezahlen oder bekommen.
  • Wir arbeiten effizient und setzen Digitalisierung und Automatisierung gezielt ein, damit wir uns persönlich mehr Zeit für den Gast nehmen können.
  • Wir kooperieren mit anderen Unternehmungen. Zusammen geht es einfacher, alleine schafft es niemand.
  • Unser Team ist jederzeit ausführlich und transparent über die wirtschaftliche Lage unseres Betriebs informiert. So können gemeinsam Entscheidungen über das Fortbestehen des Bogentrakt Hostels gefällt werden.
  • Wir setzen uns auch in regionalen Tourismus- und Hotel-Verbänden für unsere Anliegen und Werte ein.
  • Unser Geschäftstätigkeit ist auf langfristigen Erfolg ausgerichtet. Schliesslich möchten wir so vielen Gästen wie möglich eine gute Zeit in Chur bereiten. 
Soviel zu unseren Grundsätzen und Werten. Für alle, die lieber handfeste Taten, statt Worte haben, folgen unten ein paar Beispiele, wie wir die Werte oben bereits umsetzen:
  • Das Bogentrakt Hostel ist Teil des "Cause We Care" Programms von myClimate und somit kannst du bei uns eine CO2-neutrale Übernachtung geniessen.
  • Unsere Betten werden von der lokalen Schreinerei Pietroboni hergestellt.
  • Die Zentralwäscherei Chur liefert uns frische, saubere Bettwäsche nach ökologischen Standards, mit minimalstem Lieferweg.
  • Auf unserer Webseite kann die Lokalbevölkerung über Entscheidungen in der Gestaltung des Hostels abstimmen.
  • Wir haben die Bogentrakt Komplizinnen und Komplizen ins Leben gerufen: 100 Supporter mehrheitlich aus der Region Chur oder mit starkem Bezug zur Region oder zum Hostel, welche uns helfen unsere Vision umzusetzen und unseren Werten treu zu bleiben.
  • Unsere Beauty- und Hygieneprodukte sind wiederauffüllbar und es kommen keine Wegwerfprodukte zum Einsatz. Die Shampoos und Seifen sind 100% natürlich, vegan und in der Schweiz hergestellt. Ein Teil der Einkaufspreise die wir für die Produkte bezahlen, fliesst zu Trash Hero World, welche sich dem Kampf gegen Plastikmüll verschrieben hat.
  • Wir sind Mitglied bei Branchenverbänden wie Swiss Hostels und HotellerieSuisse und bringen uns dort aktiv ein.
  • Alle unsere Matratzen sind komplett in der Schweiz hergestellt, langlebig und werden von Bico/Happy in Schänis nur 65km entfernt hergestellt.
  • Weitere vielseitig anwendbare Möbelstücke kommen von Partner aus unseren Nachbarländern. Aus Frankreich, von TIPTOE oder aus Deutschland von Ambivalenz, welche beide unsere Werte in Punkto Nachhaltigkeit teilen.
Und natürlich ist noch einiges in Planung. Viele Partner und Produkte sind noch nicht ausgewählt. Ihr könnt also gespannt bleiben, wie wir unsere Werte weiter in die Gestaltung des Hostels einfliessen lassen. Am Besten macht ihr euch selbst ein Bild. Ab Anfang 2023 öffnet das Bogentrakt Hostel im Sennhof Chur seine Tore für Gäste aus aller Welt.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Bogentrakt-Team